Privatanlagen, Der Dachgarten


Die Decken aus Gräsern und Pflanzen sowie die Erde mit den Wurzeln und Mikroben bringen Wärme- und Schalldämmung. Sie wärmen im Winter und kühlen im Sommer. Die bepflanzten Dächer verbrauchen Kohlendioxid und produzieren Sauerstoff. Sie filtern den Staub und reinigen die Luft. Sie speichern Wasser, bieten Brandschutz und entlasten die Kanalisation. Sie verbessern das Kleinklima und sind somit ein wesentlicher Beitrag zum ökologisch – ökonomischen Bauen.
 

Naturpools Feng-Shui Der historische Garten und der Bauerngarten Biotopes Der Dachgarten Steingärten und Natursteinmauern test csetid
Aussenanlagen an öffentlichen Gebäuden, Industriebauten und Schulen Sport- und Spielplätze Park- und öffentliche Anlagen Friedhöfe Landschaftsgestalterische Arbeiten an Verkehrsanlagen